25. Beach-Masters – Beachvolleyball-Silberhochzeit beim Trimmelter SV

Am 07./08 Juli trafen sich zahlreiche Beachbegeisterte zu den 25. Offenen Beach Masters Trier auf dem Gelände des Trimmelter SV. Trotz einiger Unwägbarkeiten bei der Turnierplanung aufgrund kurzfristiger verletzungsbedingter Absagen genossen Teilnehmende, sowie auch zahlreiche Zuschauer und die Veranstalter die zwei Tage im Sand. Ein Teilnehmer formulierte es so: „Leckere Cocktails, tolle Spiele, was braucht es mehr. Vielen Dank für dieses tolle Wochenende!“

Ganz dem besonderen Anlass angemessen – 25 Jahre Offene Beach-Masters in Trier – waren die Turniere an beiden Tagen fast vollständig ausgebucht. Neben Beachvolleyball-Begeisterten rund um die Region Trier zog es auch diesmal wieder zahlreiche Mannschaften aus Mainz, dem Raum Köln/Bonn, sowie aus Koblenz zur Beach-Anlage des Trimmelter SV.  Der Veranstalter Trimmelter SV bot neben einem eigens zu diesem Anlass gefertigten Jubiläumsheft (hier auch nochmal zum nachlesen), sowie Jubiläums-T-Shirts auch erstmals alkoholfreie Cocktails an, welche bei dem herrlichen Wetter reißenden Absatz fanden.

 

 

 

 

Am Samstag, 07. Juli, fand das mit 18 Mannschaften fast voll besetzte Mixed-Turnier statt.  In der Vorrunde wurde auf den vier Feldern zwei Gruppen mit fünf Mannschaften und zwei Gruppen mit vier Mannschaften gespielt. Bereits die Vorrunde machte deutlich, dass es sich um ein erstklassig besetztes Teilnehmerfeld handelte, welches diese beiden Tage auch für alle Zuschauer zu einem ganz besonderen Ereignis machte. Von Beginn an gab es spannende Spiele, welche bei den Zuschauenden Staunen und Begeisterung auslösten. Die Begeisterung für das Spiel wurde dabei nicht nur getragen durch viele raffinierte Spielzüge und enge Partien, sondern auch den Spaß den all Teilnehmenden auf und neben dem Feld hatten. Die besten acht Mannschaften kamen in die Zwischenrunde und spielten dort die Platzierungspaarungen aus. Die Platzierungen 9-18 wurden in jeweils drei 3er Gruppen direkt ausgespielt. Nachdem nochmals pro Gruppe in der Zwischenrunde drei Spiele stattfanden,  durften die besten Mannschaften auch direkt die Platzierungen spielen. Im Endspiel standen sich nach einem langen spiel- und ereignisreichen Tag die zwei Trierer Mannschaften Stefanie Hohmann/Daniel Lettmann und Noreen Geenen/Julian Ferber gegenüber. In einem an Spannung kaum zu übertreffenden Finale mit viel Einsatz und jeder Menge Spielwitz setzten sich letztendlich Stefanie Hohmann/Daniel Lettmann durch und wurden Turniersieger beim Beach-Masters Mixed 2018.

 

Am Sonntag fanden bei schönstem Sonnenschein und heißen Temperaturen das Herrenturnier mit 11 Mannschaften und das Damenturnier mit 10 Mannschaften statt. Bei den Herren wurde auf zwei Feldern in zwei 4er Gruppen und einer 3er Gruppe gespielt. Die sechs besten Mannschaften traten in einer Zwischenrunde in zwei 3er Gruppen an, aufgrund einer Verletzung spielten die verbliebenen vier Mannschaften die Platzierungen 7-10 direkt aus. Nach der Zwischenrunde wurden die Platzierungen und somit auch der Turniersieger ermittelt. Erfreulich war die Endspielteilnahme des TSV-Teams Daniel Lettmann/Hans-Peter Ludwig, die sich gegen Thomas Bez/Alberto Carli durchsetzen. Bei den Damen standen sich nach hart umkämpften Vorrundenspielen und einer sehr hochwertigen Zwischenrunde Svenja Zapp/Anita Nawrat und Nadja Karst/Hannah Hattemer im Finale gegenüber. Zahlreiche Zuschauer/innen feuerten die Finalistinnen an und bekamen dafür ein Finale zu sehen, welches an Spannung kaum zu überbieten war. Nach zwei Sätzen, die jeweils mit einem Punktestand von 17:15 endeten, standen dann um 18:30 Svenja Zapp und Anita Nawrat als Turniersiegerinnen bei den Beach-Masters Damen fest. Am Ende dieses sehr schönen Wochenendes mit vielen spannenden Spielen verabschiedete man sich mit den Worten „Bis zum nächsten Jahr.“